Naturhistorisches Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien (NHM) gilt mit mehr als 30 Millionen Sammlerstücken als eines der bedeutendsten naturgeschichtlichen Museen der Welt. Gegründet von Kaiser Franz Joseph I. beherbergt es viele einzigartige Stücke. Was manche nicht wissen, ist, dass im NHM Forschung am Puls der Zeit betrieben wird. So ist auch Citizen Science ein fixer Bestandteil der Forschungslandschaft im Museum.

Im Zuge der Erstellung einer Citizen Science Strategie wurden Informationen zu den verschiedenen Citizen Science Projekten, die im Museum beheimatet sind, zusammengetragen. Gleich acht Projekte binden allein am NHM Bürgerinnen und Bürger in wissenschaftliche Forschung ein.

Die wissenschaftlich herpetologische Vergleichssammlung (Amphibien- und Reptilienarten) des Naturhistorischen Museum Wien umfaßt etwa 210.000 Objekte.

Die Kooperation mit der Abteilung für Herpetologie ermöglicht es uns, dass die Einträge zu Amphibien und Reptilien nochmals von erklärten Experten auf diesem Gebiet durchgesehen werden und uns ggf. auf Fehler hinweisen! Dies ist eine großartige Bereicherung für unser Projekt und erhöht direkt die Datenqualität.

Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit und die gegenseitige Bereicherung!