Wöchentlicher Status

Hier finden Sie alle Informationen zu den Daten welche uns in einer Woche gemeldet wurden.

In den Wochen vom 14. Dezember 2020 - 10. Jänner 2021 wurden uns von 21 Citizen Scientists 42 Tiere gemeldet, welche zu 26 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 7 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Australien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Kanada und USA. In diesen Wochen wurden 20 Tiere mit Foto und 22 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW1/2021

Schwierigkeiten:

  • Bei einer Meldung mussten wir um eine Löschung bitten, da es sich um Tiere handelte, welche durch einen Zug getötet wurden.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 07. - 13. Dezember 2020 wurden uns von 9 Citizen Scientists 24 Tiere gemeldet, welche zu 20 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Kanada und Indien. In dieser Woche wurden 8 Tiere mit Foto und 16 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW50

Schwierigkeiten:

  • Diese Woche gab es keine Schwierigkeiten bei den Meldungen.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 30. November - 06. Dezember 2020 wurden uns von 5 Citizen Scientists 7 Tiere gemeldet, welche zu 6 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 3 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland und Indien. In dieser Woche wurden 6 Tiere mit Foto und 1 Tier ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW49

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, weil sie nicht auf einer Straße in der Karte eingetragen waren.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 23. - 29. November 2020 wurden uns von 8 Citizen Scientists 13 Tiere gemeldet, welche zu 11 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Großbritannien, Indien, Niederlande und Kanada. In dieser Woche wurden 5 Tiere mit Foto und 8 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW48

Schwierigkeiten:

  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, weil er nicht auf einer Straße in der Karte eingetragen war.
  • Beim Eintrag zum Elefanten haben wir um ein Foto gebeten, da es sich doch um einen recht außergewöhnlichen Fund handelt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 16. - 22. November 2020 wurden uns von 8 Citizen Scientists 18 Tiere gemeldet, welche zu 10 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Australien, Deutschland, Indien, Kanada und USA. In dieser Woche wurden 7 Tiere mit Foto und 11 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW46

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, weil es bei der Individuenanzahl zu Unstimmigkeiten kam.
  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, weil er nicht auf einer Straße in der Karte eingetragen war.
  • Ein Eintrag wurde gemeldet, wo das Tier von einem Zug getötet wurde. Da wir im Projekt aber nur Daten zu im Straßenverkehr getöteten Tieren erheben, mussten wir hier bitten, diesen zu löschen.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 09. - 15. November 2020 wurden uns von 15 Citizen Scientists 28 Tiere gemeldet, welche zu 14 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien, Kanada und USA. In dieser Woche wurden 7 Tiere mit Foto und 21 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW46

Schwierigkeiten:

  • Diese Woche kam es zu keinen Schwierigkeiten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 02. - 08. November 2020 wurden uns von 9 Citizen Scientists 32 Tiere gemeldet, welche zu 20 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien, Indien und Kanada. In dieser Woche wurden 11 Tiere mit Foto und 21 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW42

Schwierigkeiten:

  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, da es sich um keinen Roadkill handelt.
  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Artbestimmung nicht klar ist.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 26. Oktober - 01. November 2020 wurden uns von 16 Citizen Scientists 47 Tiere gemeldet, welche zu 23 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Indien und Kanada. In dieser Woche wurden 34 Tiere mit Foto und 13 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW42

Schwierigkeiten:

  • Bei den gemeldeten Schlangen aus Indien mussten wir nachfragen, da hier jeweils 3 individuen gemeldet wurden, aber nur ein Individuum auf dem Foto zu sehen war.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 19. - 25. Oktober 2020 wurden uns von 18 Citizen Scientists 30 Tiere gemeldet, welche zu 12 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, und Kanada. In diesen Wochen wurden 13 Tiere mit Foto und 17 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW42

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, da diese nicht auf einer Straße eingezeichnet waren.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 12. - 18. Oktober 2020 wurden uns von 13 Citizen Scientists 27 Tiere gemeldet, welche zu 18 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien, Indien, Kanada und USA. In diesen Wochen wurden 10 Tiere mit Foto und 17 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW42

Schwierigkeiten:

  • Diese Woche gab es keine Schwierigkeiten bezüglich der gemeldeten Daten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 05. - 11. Oktober 2020 wurden uns von 23 Citizen Scientists 136 Tiere gemeldet, welche zu 36 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 7 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und USA. In diesen Wochen wurden 17 Tiere mit Foto und 119 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW41

Schwierigkeiten:

  • Bei fünf Einträgen mussten wir nachfragen, weil der Fund nicht auf einer Straße eingezeichnet war
  • Bei fünf Einträgen mussten wir nachfragen, weil das Tier nicht eindeutig bestimmbar oder die Anzahl der gemeldeten Individuen nicht nachvollziehbar war

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 28. Sept. - 04. Oktober 2020 wurden uns von 21 Citizen Scientists 48 Tiere gemeldet, welche zu 18 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 3 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien und Deutschland. In diesen Wochen wurden 25 Tiere mit Foto und 23 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW40

Schwierigkeiten:

  • Bei fünf Einträgen mussten wir nachfragen, weil die Tierart nicht eindeutig zu bestimmen war.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 21. - 27. September 2020 wurden uns von 29 Citizen Scientists 98 Tiere gemeldet, welche zu 31 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Irland und USA. In diesen Wochen wurden 41 Tiere mit Foto und 57 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW39

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, weil die Tierart nicht eindeutig zu bestimmen war.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

Wegen der Österreichischen Citizen Science Konferenz letzte Woche, wo wir in einem Vortrag Ergebnisse aus dem Projekt präsentiert haben, gibt es diesmal wieder den Bericht für zwei Wochen. In den zwei Wochen von 07. - 20. September 2020 wurden uns von 47 Citizen Scientists 193 Tiere gemeldet, welche zu 55 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 8 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Irland, Kanada und USA. In diesen Wochen wurden 94 Tiere mit Foto und 99 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW33

Schwierigkeiten:

  • Bei vier Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei fünf Einträgen gab es noch eine Unklarheiten bezüglich Bestimmung der Tierart.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 31.  August - 06. September 2020 wurden uns von 29 Citizen Scientists 52 Tiere gemeldet, welche zu 26 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Kanada  und USA. In diesen Wochen wurden 24 Tiere mit Foto und 28 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW33

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In den zwei Wochen vom 17. - 30. August 2020 wurden uns von 39 Citizen Scientists 151 Tiere gemeldet, welche zu 43 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien und Kanada. In diesen Wochen wurden 69 Tiere mit Foto und 82 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW33

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei zwei Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.
  • Bei zwei Einträgen wurde eine Nacktschnecke gemeldet. Da wir im projekt nur Daten zu Wirbeltieren sammeln, mussten wir hier leider darum bitten die Einträge zu löschen.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 10. - 16. August 2020 wurden uns von 27 Citizen Scientists 118 Tiere gemeldet, welche zu 42 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 8 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Niederlande, Kanada, USA und Sri Lanka. Diese Woche wurden 83 Tiere mit Foto und 35 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW33

Schwierigkeiten:

  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, da der Eintrage auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurde.
  • Bei drei Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.
  • Bei zwei Einträgen wurde vermutlich das selbe Tier von zwei Citizen Scientists gemeldet.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 03. - 09. August 2020 wurden uns von 20 Citizen Scientists 101 Tiere gemeldet, welche zu 35 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien und Kanada. Diese Woche wurden 44 Tiere mit Foto und 57 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW32

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei zwei Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.
  • Bei einem Eintrag wurden mehrere Individuen auf einer Stelle gemeldet, auch hier haben wir nachgefragt, ob es nicht eventuell um einen unabsichtlichen Fehler handelt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 27. Juli - 02. August 2020 wurden uns von 29 Citizen Scientists 127 Tiere gemeldet, welche zu 40 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien, Kanada und USA. Diese Woche wurden 81 Tiere mit Foto und 46 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW31

Schwierigkeiten:

  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, da der Eintrag auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei drei Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 20. - 26. Juli 2020 wurden uns von 25 Citizen Scientists 91 Tiere gemeldet, welche zu 32 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Großbritannien und USA. Diese Woche wurden 40 Tiere mit Foto und 51 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW30

Schwierigkeiten:

  • Bei fünf Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei zwei Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 13. - 19. Juli 2020 wurden uns von 25 Citizen Scientists 110 Tiere gemeldet, welche zu 27 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Indien, Kanada und USA. Diese Woche wurden 49 Tiere mit Foto und 61 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW29

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei fünf Einträgen sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 06. - 12. Juli 2020 wurden uns von 18 Citizen Scientists 52 Tiere gemeldet, welche zu 25 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien und Kanada. Diese Woche wurden 33 Tiere mit Foto und 19 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW27

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei einem Eintrag sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 29. Juni - 05. Juli 2020 wurden uns von 25 Citizen Scientists 72 Tiere gemeldet, welche zu 33 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Dänemark, Deutschland, Irland und Kanada. Diese Woche wurden 36 Tiere mit Foto und 36 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW27

Schwierigkeiten:

  • Bei zwei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei einem Eintrag sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

In der Woche vom 22. - 28. Juni 2020 wurden uns von 28 Citizen Scientists 97 Tiere gemeldet, welche zu 28 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Irland und Kanada. Diese Woche wurden 45 Tiere mit Foto und 52 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW26

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei einem Eintrag sind wir uns bei der Bestimmung nicht sicher und haben auch nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern. Wie das genau geht, haben wir auch in einem unserer Blogbeiträge beschrieben.

Leider waren wir letzte Woche auf Urlaub und konnten leider keine Statistik erstellen, daher gibt es heute die Daten von zwei Wochen. In den Wochen vom 08. - 21. Juni 2020 wurden uns von 38 Citizen Scientists 177 Tiere gemeldet, welche zu 47 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 10 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Indien, Irland, Kanada, Slowenien und den USA. Diese Wochen wurden 66 Tiere mit Foto und 111 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW24/25

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

Leider gab es letzte Woche technische Probleme, aufgrund deren wir keine Statistik erstellen konnten, daher gibt es heute die Daten von zwei Wochen. In den Wochen vom 25. Mai - 07. Juni 2020 wurden uns von 41 Citizen Scientists 136 Tiere gemeldet, welche zu 41 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 9 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien, Irland, Kanada, Niederlande, Schweiz und den USA. Diese Wochen wurden 56 Tiere mit Foto und 80 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW22/23

Schwierigkeiten:

  • Bei sechs Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 18. - 24. Mai 2020 wurden uns von 28 Citizen Scientists 75 Tiere gemeldet, welche zu 28 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 8 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Indien, Kanada, Niederlande, Süd-Korea und den USA. Diese Woche wurden 37 Tiere mit Foto und 38 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW21

Schwierigkeiten:

  • Bei einem Eintrag mussten wir nachfragen, da der Eintrag auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 11. - 17. Mai 2020 wurden uns von 27 Citizen Scientists 67 Tiere gemeldet, welche zu 25 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Bulgarien, Deutschland, Kanada und den USA. Diese Woche wurden 19 Tiere mit Foto und 48 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW16

Schwierigkeiten:

  • Bei drei Einträgen mussten wir nachfragen, da die Einträge auf der Karte nicht auf einer Straße eingetragen wurden.
  • Bei zwei Einträgen handelt es womöglich um einen unabsichtlichen Doppeleintrag. Auch hier haben wir bereits nachgefragt.
  • Bei einem Eintrag wurde ein Foto einer Fotoagentur hochgeladen. Hier haben wir um die Löschung des Fotos gebeten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 04. - 10. Mai 2020 wurden uns von 23 Citizen Scientists 67 Tiere gemeldet, welche zu 31 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Brasilien, Deutschland, Niederlande und der Schweiz, . Diese Woche wurden 42 Tiere mit Foto und 25 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW16

Schwierigkeiten:

  • Ein Eintrag musste leider gelöscht werden, da das Tier von einem Zug getötet wurde und in diesem Projekt nur Daten zu Tieren erhoben werden, welche im Straßenverkehr ums Leben gekommen sind.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 27. April - 03. Mai 2020 wurden uns von 23 Citizen Scientists 92 Tiere gemeldet, welche zu 31 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Bulgarien und Großbritannien. Diese Woche wurden 57 Tiere mit Foto und 35 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW16

Schwierigkeiten:

  • Diese Woche sind keine Schwierigkeiten aufgetreten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 20. - 26. April 2020 wurden uns von 20 Citizen Scientists 60 Tiere gemeldet, welche zu 21 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Kanada und U.S.A.. Diese Woche wurden 36 Tiere mit Foto und 24 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW16

Schwierigkeiten:

  • 2 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.
  • 1 Eintrag ist vermutlich ein Tier, welches durch einen Zug getötet wurde und kann daher nicht in die Datenbank aufgenommen werden

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 13. - 19. April 2020 wurden uns von 22 Citizen Scientists 51 Tiere gemeldet, welche zu 30 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 6 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Niederlande, Großbritannien, Kanada und U.S.A.. Diese Woche wurden 33 Tiere mit Foto und 18 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW16

Schwierigkeiten:

  • 2 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 06. - 12. April 2020 wurden uns von 15 Citizen Scientists 83 Tiere gemeldet, welche zu 22 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien, Kanada und U.S.A.. Diese Woche wurden 45 Tiere mit Foto und 38 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW12

Schwierigkeiten:

  • 2 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.
  • bei 17 Tieren haben wir nachgefragt, da wir eine andere Tierart vermuten, als beim Eintrag angegeben wurde

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 30. März - 05. April 2020 wurden uns von 16 Citizen Scientists 32 Tiere gemeldet, welche zu 22 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien und U.S.A.. Diese Woche wurden 8 Tiere mit Foto und 24 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW12

Schwierigkeiten:

  • 1 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.
  • 1 Eintrag musste gelöscht werden, weil mit dem toten Tier ein "Selfie "gemacht wurde. Aus ethischen und datenschutzrechtlichen Gründen möchten/dürfen wir solche Einträge nicht speichern.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 23. - 29. März 2020 wurden uns von 13 Citizen Scientists 39 Tiere gemeldet, welche zu 18 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 5 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Großbritannien, U.S.A. und Kanada. Diese Woche wurden 17 Tiere mit Foto und 22 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW12

Schwierigkeiten:

  • 1 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.

In der Woche vom 16. - 22. März 2020 wurden uns von 35 Citizen Scientists 35 Tiere gemeldet, welche zu 18 Tiergruppen gehören. Diese Daten wurden uns aus 4 Ländern gemeldet, nämlich Österreich, Deutschland, Bulgarien und Kanada. Diese Woche wurden 16 Tiere mit Foto und 19 Tiere ohne Foto eingetragen. Die Fotos helfen uns dabei die Tiere richtig zu identifizieren. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass Fotos bitte nur gemacht werden sollten, wenn dies auch wirklich gefahrlos möglich ist. Bitte riskieren Sie nichts für ein Foto.

Hier sehen Sie die Anzahl gemeldeter Individuen pro Tiergruppe:

KW12

Schwierigkeiten:

  • 2 der Einträge sind nicht auf einer Straße, hier haben wir bereits um Korrektur gebeten.
  • bei 2 Einträgen handelt es sich möglicherweise um einen unabsichtlichen Doppeleintrag eines Tieres. Auch hier haben wir bereits nachgefragt.

Wer mehr zu den aktuellen Statistiken ansehen möchte, kann sich diese selbst auf der Website und in der App zusammenstellen. Diese Funktion finden Sie direkt in der interaktiven Karte im Menü mit dem Icon des Balkendiagramms. In diesem Menü können Sie selbst auswählen, welche Tiere Sie sich in einem gewissen Zeitraum genauer ansehen möchten. Sie können die Daten zu den Tiergruppen auch miteinander vergleichen, um zu sehen, wie sich die Daten zum Beispiel in einer Jahreszeit oder innerhalb eines ganzen Jahres verändern.