Teilnahme - roadkill.at

CC0 | pixabay (https://bit.ly/2zHJ8td)

Wie kann man teilnehmen?

Das Projekt Roadkill ist als Android App für Ihr Smartphone im Google Play Store als kostenloser Download verfügbar:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.spotteron.roadkill

Auch für Iphones ist eine eigene App im iTunes Store kostenlos verfügbar:
https://itunes.apple.com/at/app/roadkill-spotteron/id1007563102?mt=8

Sie können aber auch unsere Online-Eingabemaske verwenden.

Bevor Sie mittels App aktiv teilnehmen können, müssen Sie sich registrieren oder einloggen. Sind Sie auf einer Straße unterwegs und beobachten ein totes Tier welches von einem Fahrzeug erfasst wurde, melden Sie dies einfach über unsere App für Android oder iOS oder über das Online-Formular in der Dateneingabe. Sie können dies an Ort und Stelle tun, oder Sie notieren sich die Stelle und geben die Daten zuhause an einem Computer mit Internetverbindung ein.

Achten Sie jedoch stets auf Ihre eigene Sicherheit! Tragen Sie keine Spots ein während Sie selbst am Steuer sitzen; machen Sie kein Foto auf unübersichtlichen Straßenabschnitten; achten Sie stets auf den Straßenverkehr und riskieren Sie nichts um einen neuen Spot einzutragen! Ihre Sicherheit steht immer an erster Stelle!

Falls noch Fragen zum genauen Vorgang der Dateneingabe auftauchen sollten, schreiben uns bitte ein Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wie kann ich Roadkills vermeiden?

Schon jetzt können Sie einiges tun um Roadkills zu vermeiden. So ist es zum Beispiel ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Amphibien überleben, wenn man sie mit dem Auto “zwischen die Reifen” nimmt. Bei über 30 km/h kann dies bereits zum Tod der Amphibien führen, da durch den Unterdruck unter dem Auto ihre Lungen platzen können. Genaueres findet ihr hier: http://www.herpetofauna.net/interessantes/amphibientod_schnelles_fahren.html

Wenn Sie sich stärker für den Schutz von Fröschen, Kröten, Molchen etc. an der Straße einsetzen möchten, finden Sie sicher einen Verein in Ihrer Nähe der Amphibienschutzzäune entlang von Straßen betreut und sich über Ihre Hilfe freut. Eine sehr gute Plattform zur Vereinssuche oder die Bestimmung von Amphibien und Reptilien ist auch das Forum auf www.herpetofauna.at

Die meisten Wildunfälle passieren in der Dämmerung, fahren Sie dann besonders vorsichtig und achten Sie vermehrt auch auf die Fahrbahnränder. Die Schilder “Achtung Wildwechsel” zeigen besonders gefährdete Stellen und sollten ernst genommen werden, auch wenn Sie selbst dort noch nie ein Wild gesehen haben.