Ziesel - roadkill.at

Ziesel

Säugetier > Ziesel. Die meisten Ziesel sind oberseits braun oder grau und unterseits weiß gefärbt. Der Schwanz ist relativ kurz, ebenso die Beine.
Europäischer Ziesel in Hockerstellung Incarcata de BS Thurner Hof | wikipedia

Wie erkenne ich ein überfahrenes Ziesel?

Die meisten Ziesel sind oberseits braun oder grau und unterseits weiß gefärbt. Der Schwanz ist relativ kurz, ebenso die Beine. Der Kopf hat eine typische Hörnchenform und oft kann man noch die großen Schneidezähne erkennen. Auch die Umgebung, in der das überfahrene Tier entdeckt wird, kann einen Hinweis geben. Der Lebensraum der Ziesel sind alle Arten offener Habitate, also Steppen, Halbwüsten, Tundren, Felsenland und karge Bergketten. Waldränder und buschbestandenes Land werden ebenfalls akzeptiert, in dichten Wäldern fehlen Ziesel aber. Verwechslungsgefahr besteht nur mit Feldhamstern, die meistens aber durch deren typische Fellzeichnung (gelbbraune Oberseite, dunkle Unterseite, mehrere weiße Flecken auf der Wange vor und hinter den Vorderbeinen) leicht von Zieseln zu unterscheiden sind. Liegt der Kadaver bereits längere Zeit und ist das Fell ausgebleicht, so kann man ein Ziesel durch den kurzen, im Vergleich zum Feldhamster relativ buschigen Schwanz unterscheiden.

Wie kommt es zu getöteten Zieseln?

Ziesel kommen in Weingärten, Acker- und Wegrainen sowie Ackerbrachen, Mähwiesen und Trockenrasen vor. Da diese Flächen mitunter in direkter Nähe zu stark befahrenen Straßen liegen, kommt es leider immer wieder zu überfahrenen Tieren. Durch die typische Fellfärbung sind die Ziesel im trockenen Gras am Straßenrand auch nur sehr schwer zu erkennen.

 Weiterführende Literatur:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ziesel

 Beispielbilder:

View the embedded image gallery online at:
http://roadkill.at/steckbriefe/item/74-ziesel#sigProId4776a14710






Gelesen 2227 mal| Letzte Änderung am Montag, 07 September 2015 19:37
Mehr in dieser Kategorie:
« Dachs Wechselkröte »